2017_03_01.jpg

7:1 im ersten Playoff Halbfinale spricht eine deutliche Sprache. Aber auch eine Niederlage mit nur einem Tor Unterschied hat in den Playoffs die gleiche Bedeutung. Woran hat es gelegen? Der Ausfall von Balazs Peter und Daniel Pering konnte nicht kompensiert werden. Dadurch bedingt spielte kein Block in der eingespielten Formation. Die Hammer Eisbären waren von Beginn an hellwach und sind die personell stärkste besetzte Mannschaft der Liga.

Nur das erste Drittel konnte vom Ergebnis ausgeglichen gestaltet werden. Das 1:0 für die Gastgeber fiel in der 6. Minute. Ein sehr unglücklicher Treffer als Mike Köhler unfreiwillig zum Assist für Michel Maaßen wurde. In der 12. Minute konnte Thimo Dietrich durch eine schöne Einzelleistung das 1:1 erzielen. Damit war das Pulver an diesem Abend trotz aller Bemühungen leider schon verschossen.
Die beiden folgenden Drittel bestimmten die Hammer Eisbären und schlossen diese jeweils mit 3:0 ab. Der NEV kam aufgrund der schon genannten Gründen nur zu Einzelaktionen.

2017_02_25.jpg

Die Eisbären gewinnen Spiel 1 im Halbfinale deutlich mit 7-1

Auch wenn das Ergebnis ein wenig zu hoch ausfiel, wie beide Trainer nach dem Spiel anmerkten, so waren die Hammer den Neusser an diesem Abend in fast allen Belangen überlegen.
Sie wirkten entschlossen,hellwach und leisteten sich nur einen Fehler- den, der zum 1-1 durch Thimo Dietrich führte, der seine technischen Finesse zeigte und den Hammer Torwart in der achten Minute überwand.


Copyright © 2017, Neusser EV
Pierburg Easton Visions Sports Trade Stadtwerke Neuss Eishockey Nachrichten - Hockeyweb