2020_5thKidsday-FB_1.jpg

KIDS DAY 2020 steht an!

Die Löwen laden am Samstag, 18. Januar 2020 zum 5. NEV YOUNG LIONS KIDS DAY ein!
Der kostenlose Schnupperkurs in Kooperation mit dem Deutschen Eishockey Bund für Mädchen und Jungen im Alter von vier bis acht Jahren findet in der Zeit von 9.45 bis 11.15 Uhr auf dem Eis des Reuschenberger Südparks statt. Auch Anfänger sind herzlich willkommen! Sichert Euch am besten noch vor den Weihnachtstagen einen der begehrten und auf 30 Stück limitierten Teilnehmerplätze.
Anmeldungen sind ab sofort möglich per E-Mail an: @
Mehr informationen >>hier

Mehr lesen..
280996_180323968699884_4387940_o.jpg

Der Weihnachtsbraten muss warten

Mit der besinnlichen Stimmung ist das in der Weihnachtszeit so `ne Sache, das ist auch beim Neusser EV nicht anders. Anders als in manchem der Vorjahre hält der Spielplan rund um die Jahreswende einige Aufgaben bereit, sowohl in der heimischen Regionalliga, als auch im Inter Regio Cup. Immerhin steht am kommenden Wochenende nur ein Spiel auf dem Programm, das es jedoch in sich hat.

Eisbären auf gewohntem Niveau
Wo Hamm ist, ist oben. Dieses simple Motto galt in den vergangenen Jahren in der Regionalliga West, in der die Eisbären stets mit dem westfälischen Konkurrenten aus Herford um den Spitzenplatz bzw. Meistertitel kämpften. Auch in dieser Saison zählt das Team von Trainer Ralf Hoja zu den Favoriten, auch wenn die Liga in der Spitze noch einmal stärker und breiter geworden ist. Das merkten auch die Eisbären, die mit drei Niederlagen in die Meisterschaft starteten, inzwischen aber wieder zu gewohnter Stärke zurückgefunden haben. Wer den aktuellen Spitzenreiter in dessen eigener Halle mit 8:2 schlägt, und dabei nach dem ersten Drittel schon mit 7:0 führt, muss nicht mehr viel beweisen. Auch der NEV, der trotz seines siebten Tabellenplatzes auf Augenhöhe mit der sonstigen Konkurrenz mithalten kann, tat sich gegen den aktuellen Tabellendritten bisher schwer. Mit 5:10 bzw. 1:7 gingen die beiden letzten Vergleiche glatt verloren, in beiden Duellen zeigte der Gegner seine gewohnte Klasse. Der Stamm des Teams blieb in den letzten Jahren zusammen, darüber hinaus verfügt man stets über mindestens drei Reihen, die fast gleich stark besetzt sind. Momentan plagen die Eisbären jedoch Verletzungssorgen, denn Stürmer Ibrahim Weißleder fehlt ebenso aufgrund einer Verletzung, wie Verteidiger Michal Špacek. Da Letztgenannter mit einem Mittelhandbruch noch länger ausfällt, halten die Verantwortlichen die Augen nach einem möglichen Ersatz offen. Immerhin ist mit Kevin Orendorz ein Top-Stürmer der Liga nach zwischenzeitlichem Bänderanriss wieder an Bord.

NEV reist „mit kleiner Kapelle“ an
Wenn am Sonntag um 18:30 Uhr der Puck zum Eröffnungsbully eingeworfen wird, steht dem NEV eine schwere Aufgabe bevor. Aufgrund von Verletzungen, Krankheiten und beruflichen Verpflichtungen war die Trainingsbeteiligung unter der Woche geringer als zuletzt. „Wir werden wahrscheinlich mit einem kleineren Kader die Reise nach Hamm antreten“, befürchtet Trainer Daniel Benske, dass ein größerer Teil der Spieler nicht rechtzeitig fit wird. Dazu zählt leider auch Holger Schrills, der in den vergangenen Wochen für sein Comeback schuftete, nun aber passen muss. Sport und Beruf lassen sich nur schwer vereinbaren, und so wird der langjährige Kapitän und Torjäger in dieser Saison voraussichtlich nicht mehr auf das Eis zurückkehren. Auch wenn die personelle Lage kurz vor dem Jahresende deutlich besser sein könnte, haben die Quirinusstädter bereits oft genug bewiesen, dass sie kein Spiel verloren geben, dementsprechend heißt es auch kurz vor dem Weihnachtsfest noch: Volle Kraft voraus!

Mehr lesen..
2019-12-16.jpg

Klarer Sieg mit überraschendem Ende für unser U 20 Team in Herne

Am Sonntag hatte unsere U 20 ihr nächstes Meisterschaftsspiel in Herne.
Aus verschiedenen Gründen konnte man das Spiel nur mit 10 Feldspielern und 2 Torhütern antreten. Nach einem nervösen Start und einigen guten Chance unseres Teams, erzielte dann der Herner EV in der 4. Spielminute das 0 : 1. Nachdem sich das Team dann etwas gefangen und sich mit den neuen Reihen eingespielt hatte, fiel dann in der 13. Spielminute der Ausgleich zum 1 : 1.

In der 1. Drittelpause hat das Trainerteam um Mike Hilgers und Markus Moll die richtigen Worte gefunden und das Team in Fahrt gebracht. Innerhalb der ersten 5 Spielminuten im 2. Drittel konnte man eine 1 : 4 Führung herausspielen. In der 38. und 40. Spielminute fiel dann das 1 : 5 und das 1 : 6. Mit diesem Schwung ging das Team in die 2. Drittelpause und wollte dann auch so in das 3. Drittel starten. Doch es kam anders.

Das 3. Drittel begann und war dann auch schon in der 41. Spielminute abrupt beendet. Nach einer Rangelei vor dem Herner Tor, schlug der Torhüter einmal mit der Stockhand auf unseren liegenden Spieler ein und handelte sich damit eine Matchstrafe ein. Da Herne keinen 2. Torhüter hatte, wurde das Spiel in der 41. Spielminute mit einem Spielstand von 1 : 6 beendet.

Die Tore für Neuss erzielten:
Maxim Lutz ( 1 )
Samuel Hasenpusch ( 1 )
Justus Sperling ( 1 )
Jonny Sager ( 1 )
Nils Neuen ( 2 )

Am Sonntag, den 22.12.2019 geht es zu unserem Ligakonkurrenten nach Ratingen. Dort möchte unser Team, derzeit 2. hinter Ratingen, den Abstand in der Tabelle auf den 1. verkürzen.

Mehr lesen..
2019-12-15.jpg

SEHR SCHÖNER TEDDY-BEAR-TOSS

Schon vor dem Spiel gegen die Ratinger Ìce Aliens gab es mehrere Hiobsbotschaften für Coach Daniel Benske. Thorben Beeg, Florian Fehr sowie Torjäger Jason Popek fielen verletzt oder krank aus.
Der NEV kam gut ins Spiel und bestimmte das Geschehen. Den ersten Akzent setzte Neuss mit einem Pfostenschuss. Erfolgreich waren aber zuerst die Gäste in der 11. Minute durch Dennis Fischbuch. So ging es auch ins zweite Drittel. Bevor die Gäste das 0:2 durch Felix Kessinger in der 28. Minute erzielen konnten, sahen die 98 Zuschauer zwei weitere Pfostenschüsse des NEV. Die Heimmannschaft drückte weiter auf das Gaspedal und wurde endlich in der 36. Minute durch den Anschlusstreffer belohnt. Torschütze Timothy Tanke nach Vorarbeit von Jaime Lindt und Mika Horrix. Paul Gebel ließ die heimischen Fans nur knapp zwei Minuten später erneut jubeln mit seinem Ausgleichstreffer. Assistenten Felix Wolter und Marc Sprengnöder. Zu diesem Zeitpunkt hätte der NEV nach der Anzahl der Torchancen locker mit 3-4 Toren führen müssen.
 
Das letzte Drittel gehörte dann den Aliens mit vier weiteren Toren durch Brinkmann, Maas, Zeitler und Rüwald. Timothy Tanke war mit seinem zweiten Tor zum 3:6 erfolgreich. Assistenten wie beim ersten Tor. Wie sagt man immer, wenn man vorne nicht trifft, wird man hinten bestraft.
 
Keine 24 Stunden später musste die Mannschaft im Rahmen des fünften Teddy-Bear-Toss erneut aufs Eis. Auch Kapitän Francesco Lahmer fiel noch aus. Es war ein gelungenes Event unter Wettkampfbedingungen vor gut 200 Zuschauern. Die beiden Bürgermeister aus Herford und Neuss waren für das Eröffnungsbully zuständig.
 
Mit dem 1:0 in der 4. Minute ließ David Bineschpayou die Teddy's fliegen. Assistenten Alex Richter uns Nikolai Varianov. In der 7. Minute erhöhte der NEV mit dem schönsten Tor des Abends auf 2:0 als Max Bleyer nach vorne stürmte und Marc Sprengnöder mustergültig bediente.
Die Dragons aus Herford waren nur kurz geschockt und erzielten in der 9. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1 durch Damian Martin. Beide Mannschaften lieferten sich danach ein offenes Spiel mit zwei guten Torhütern. Den Ausgleich für die Gäste konnte Guillaume Naud in der 28. Minute erzielen. Drei Sekunden vor Ende des zweiten Drittels gingen die Dragons in Überzahl in Führung. Mit der ausgesprochenen Strafzeit war Coach Daniel Benske überhaupt nicht einverstanden.
In der 47. Minute erhöhte Herford auf 2:4 durch Damian Martin. Leon Offer, der zum ersten Mal in dieser Saison in der Regionalliga Mannschaft eingesetzt wurde, war mit einem Schlagschuss in der 55.Minute erfolgreich und machte es noch einmal spannend. Der NEV versuchte jetzt noch einmal alles. Herford, der amtierende Meister, machte mit seinem Tor zum 3:5 in der 58. Minute den Sack zu.
Erwähnenswert auch die Spende über 350,00 € für die Aktion Lichtblicke vom Herforder Team und seinen Fans.

Mehr lesen..
Newsarchiv
Der Weihnachtsbraten muss warten Administrator @ (19 Dez 2019 : 17:08) (1. Mannschaft)
SEHR SCHÖNER TEDDY-BEAR-TOSS Administrator @ (15 Dez 2019 : 23:42) (1. Mannschaft)
Derby und fliegende Kuscheltiere Administrator @ (12 Dez 2019 : 10:57) (1. Mannschaft)
ERSTE HEIMNIEDERLAGE IM IR CUP Administrator @ (10 Dez 2019 : 09:11) (1. Mannschaft)
DIE HAND GOTTES Administrator @ (08 Dez 2019 : 16:12) (1. Mannschaft)
Challenge von unser U13-Team Administrator @ (08 Dez 2019 : 13:16) (Knaben)
NEV freut sich auf den Teddy Bear Toss Administrator @ (06 Dez 2019 : 13:39) (1. Mannschaft)
NEV erwartet spannende Duelle Administrator @ (05 Dez 2019 : 11:01) (1. Mannschaft)
VIER SEKUNDEN FEHLEN ZUM PUNKTGEWINN Administrator @ (04 Dez 2019 : 21:33) (1. Mannschaft)
Newsarchiv
Der Weihnachtsbraten muss warten Administrator @ (19 Dez 2019 : 17:08) (1. Mannschaft)
SEHR SCHÖNER TEDDY-BEAR-TOSS Administrator @ (15 Dez 2019 : 23:42) (1. Mannschaft)
Derby und fliegende Kuscheltiere Administrator @ (12 Dez 2019 : 10:57) (1. Mannschaft)
ERSTE HEIMNIEDERLAGE IM IR CUP Administrator @ (10 Dez 2019 : 09:11) (1. Mannschaft)
DIE HAND GOTTES Administrator @ (08 Dez 2019 : 16:12) (1. Mannschaft)
Challenge von unser U13-Team Administrator @ (08 Dez 2019 : 13:16) (Knaben)
NEV freut sich auf den Teddy Bear Toss Administrator @ (06 Dez 2019 : 13:39) (1. Mannschaft)
NEV erwartet spannende Duelle Administrator @ (05 Dez 2019 : 11:01) (1. Mannschaft)
VIER SEKUNDEN FEHLEN ZUM PUNKTGEWINN Administrator @ (04 Dez 2019 : 21:33) (1. Mannschaft)
© 2013 - 2020 Copyright © 2019, Neusser EV