Nachrichten

2017_12_09.jpg

Bären-Freitag und Sechs-Punkte-Spiel

Wenn am kommenden Freitag (20 Uhr) der 4. Neusser „Teddy-Bear-Toss“ stattfindet, dann hat man sich dafür den perfekten Gegner ausgesucht, zumindest, was den Namen angeht. Mit den Neuwieder Bären gastiert der aktuelle Tabellenfünfte im Südpark und wird mit seinen reiselustigen Anhängern sicherlich seinen Beitrag zu einem gelungenen Abend leisten. Sportlich sind die Rheinland-Pfälzer jedoch eine ganz harte Nuss, wie die bisherigen Duelle (6:0 und 6:2) gezeigt haben. Dass die Neuwieder am vergangenen Wochenende gegen die weiteren Top-Teams aus Hamm und Diez-Limburg punktlos blieben, ist nicht unbedingt ein gutes Zeichen, denn schon mehrfach traf Neuss in dieser Saison auf Teams aus der oberen Tabellenhälfte, die sich für vorherige Niederlagen rehabilitieren wollten – und dies dann auch häufig schafften. Aktuell auf Platz fünf zurückgefallen, könnten die Bären mit einem erfolgreichen Wochenende in der Tabelle wieder einen Sprung nach oben schaffen. Das Potenzial haben sie allemal, wie nicht nur die Vergleiche mit dem NEV gezeigt haben. Neben den Kontingentspielern Martin Brabec und Michael Jamieson verfügen die Neuwieder in allen Mannschaftsteilen über überdurchschnittlich gute deutsche Spieler in sämtlichen Altersklassen. Die Torhüter Felix Köllejan und Lukas Schaffrath zählen ebenso zur Youngster-Fraktion wie „Vorlagenkönig“ Moritz Schug (alle 21 Jahre alt), selbst Top-Türmer Stephan Fröhlich ist gerade mal 24 Jahre alt. Während die Rheinland-Pfälzer im Heimspiel gegen Neuss ohne eine einzige Strafzeit auskamen, zeigen sie aber ansonsten auch gerne schon mal ihre Krallen, denn mit durchschnittlich 26 Strafminuten pro Spiel stellen sie das deutlich härteste Team der Liga. Dieses wird übergangsweise von Team-Manager Carsten Billigmann trainiert, nachdem Jens Hergt vor zwei Wochen von seinem Amt zurückgetreten war.

Lesen Sie mehr...
2017_12_06.jpg

NEV-Teddy-Bear-Toss 2017

In der Adventszeit 2017 veranstaltet der Neusser EV im Rahmen des Regionalligaspiels am 8. Dezember um 20:00 Uhr den 4. „Teddy-Bear-Toss“, eine Charity-Aktion zugunsten der Aktion Lichtblicke.

Bei diesem aus den USA stammenden Brauch werden notleidende Kinder traditionell in der Vorweihnachtszeit mit Spenden unterstützt. Der Neusser EV hat diese Tradition vor drei Jahren erstmals aufgegriffen und erfolgreich in der Neusser Sportszene etabliert. Die Zuschauer des Regionalligaspiels zwischen dem NEV und dem EHC Neuwied können vor der Partie Stofftiere erwerben, die dann beim ersten Tor des Spiels auf die Eisfläche geworfen werden. Die Teddys werden dann als symbolische Spende zusammen mit dem Reinerlös aus dem Verkauf der Eintrittskarten für den guten Zweck gespendet. „Mit diesem Event wollen wir unschuldig in Not geratenen Kindern in NRW helfen und die Aktion Lichtblicke der NRW-Lokalradios unterstützen“, so der Vorstand des NEV.

Lesen Sie mehr...
2017_12_03.jpg

Ein Lucky Punsch entscheidet das Spiel

Die Punkte blieben auch bei der dritten Begegnung in dieser Saison gegen die Rockets in Diez-Limburg. Den Ausschlag gaben mit Sicherheit die letzten 30 Sekunden im zweiten Drittel, wo die Moral der jungen Mannschaft gelitten hat. Die Rockets starteten gleich mit viel Elan in das Match. Aus einer unübersichtlichen Situation vor dem NEV Tor erzielte Matthew Fischer in der 4. Minute das 1:0. Eine gute erste Möglichkeit des NEV zum Ausgleich gab es in der 8. Minute. Den nächsten Hochkaräter verbuchte der Gastgeber in der 12. Minute. Mit einigen schnellen Kontern konnte auch der NEV Nadelstiche setzen.

Lesen Sie mehr...
bus.jpg

„Kurzarbeit“ für den NEV

Nur ein Spiel steht am Wochenende auf dem Programm der Neusser Kufencracks. Die anstehende Aufgabe hat es jedoch in sich, insbesondere die Defensivabteilung des NEV sollte sich schon einmal auf reichlich Arbeit einstellen. Mit der EG Diez-Limburg empfängt am kommenden Freitag (20:30 Uhr) die Torfabrik der Liga das Team von Trainer Daniel Benske. Satte 80 Mal feuerten die „Rockets“ in 14 Spielen erfolgreich auf das gegnerische Gehäuse, Platz vier ist das logische Resultat – wobei man einen Zähler Rückstand auf Platz zwei aufweist, allerdings auch ein Spiel weniger als die direkte Konkurrenz. Wer nun glaubt, die Verantwortlichen würden sich zufrieden zurücklehnen, täuscht sich, das Gegenteil ist der Fall. Mit Phillip Maier wurde die Offensivabteilung vor zwei Wochen noch einmal verstärkt. Der 20-Jährige konnte sich zwar unlängst beim EHC Timmendorfer Strand in der Oberliga durchsetzen, zog jedoch aus privaten Gründen einen Wechsel in heimische Gefilde vor, wo er mit Cousin Marijus gemeinsam auf Torejagd gehen kann. Auf der anderen Seite einigte man sich mit Routinier Marc Hemmerich auf eine Vertragsauflösung, da der Verteidiger aus beruflichen Gründen nur sehr eingeschränkt zur Verfügung stand.

Lesen Sie mehr...
Bären-Freitag und Sechs-Punkte-Spiel Administrator @ (08 Dez 2017 : 08:23) (1. Mannschaft)
NEV-Teddy-Bear-Toss 2017 Administrator @ (06 Dez 2017 : 13:13) (1. Mannschaft)
Ein Lucky Punsch entscheidet das Spiel Administrator @ (04 Dez 2017 : 08:38) (1. Mannschaft)
„Kurzarbeit“ für den NEV Administrator @ (30 Nov 2017 : 15:31) (1. Mannschaft)
NEUZUGANG FÜR DEN ANGRIFF Administrator @ (28 Nov 2017 : 19:41) (1. Mannschaft)
EISBÄREN REVANCHIEREN SICH Administrator @ (27 Nov 2017 : 20:48) (1. Mannschaft)
Zwei westfälische „Brocken“ für den NEV Administrator @ (23 Nov 2017 : 07:20) (1. Mannschaft)
Richtungsweisende Spiele für den NEV Administrator @ (16 Nov 2017 : 07:45) (1. Mannschaft)
AM ENDE SIEGT DIE MORAL Administrator @ (12 Nov 2017 : 15:54) (1. Mannschaft)
© 2013 - 2018 Copyright © 2018, Neusser EV