NEV.png

NEV betreibt Werbung für die Relegation

Neuss (NGZ). Eine bessere Werbung für seine am Wochenende beginnenden Spiele in der Relegation zur Eishockey-Oberliga hätte der Neusser EV nicht betreiben können: In seinem letzten Regionalliga-Match überzeugte der NEV mit einem in dieser Höhe nie erwarteten 14:3-Sieg (6:1, 5:1, 3:1) über den Oberliga-Absteiger EHC Netphen.

Damit hat der Neusser Regionalliga-Neuling sich aller Abstiegssorgen entledigt. Da in der Oberliga erst gestern Abend entschieden wurde, welche Teams in die Abstiegsrunde rutschen, gilt bislang nur ein Rahmenplan für die Relegationsrunde, laut dessen der NEV am Sonntag mit dem Heimspiel gegen Kassel startet.

Die Freude über die Neusser 1:0-Führung durch Holger Schrills in der siebten Minute währte nur 37 Sekunden, weil Dennis Nejdrowski fast postwendend den Ausgleich für die Siegerländer erzielte. Danach aber kam der NEV erst richtig auf Touren und legte bis zur ersten Pause fünf Treffer nach. Ein ähnliches Bild im Mittelabschnitt. Neuss traf weitere fünf Mal, und Nejdrowski besserte mit seinem zweiten Tor zum 6:2 die magere Bilanz der Netphener nur unwesentlich auf. Den dritten Treffer für die blamierten Gäste erzielte Matti Sidar Stein zum 13:3.

Netphens Trainer Bruch war nach dem Debakel ziemlich sprachlos: "Bei Neuss passte heute alles zusammen und bei uns gar nichts. Wir haben zwar nicht in Bestbesetzung gespielt – mir fehlte ein ganzer Block – aber unsere Leistungsträger waren alle dabei." Besonders geglänzt hat auf Neusser Seite der Paradesturm mit Holger Schrills, Mike Höfgen und Maximilian Pilling. Dieses Trio fabrizierte sechs Tore, die alle auf das Konto von Schrills gingen.

NEV-Trainer Uwe Malz wollte den Blick aber nicht nur auf diese Sturmreihe gerichtet wissen: "Vergesst bitte nicht die anderen Mannschaftsteile. Sie haben schließlich für eine gute Abwehrleistung und weitere acht Tore gesorgt." Voll des Lobes war Malz wegen der Vorstellung seiner Youngster, die ihre Chance wahrgenommen und den Trainer überzeugt haben, der seinen 21 Mann starken Kader ohne Ausnahme aufs Eis geschickt hat.

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator

© 2013 - 2019 Copyright © 2019, Neusser EV