2018_02_23.JPG.jpg

Die erste Etappe der Mission Klassenerhalt wurde erfolgreich absolviert. Ein nie gefährdeter 3:9 Auswärtssieg vor 148 Zuschauer und die ersten drei Punkte stehen auf der Habenseite.
Für das Spiel standen Andrej Fuchs nur 13 gesunde Feldspieler zur Verfügung. Das kleine Team setzte schon nach knapp zwei gespielten Minuten die erste Duftmarke. Christian van Berg eröffnete den Torreigen auf Zuspiel von Lorenz Schneider. 36 Sekunden später der Ausgleich für die Gastgeber als die Abwehr des NEV zu sorglos war. Max Bleyer setzte einen Flachschuß aus rund 20 m vor dem Tor der Dynamite in der vierten Minute ab und die Scheibe schlägt ein. Vorlage Sven Schiefner. Timon Busse war in der neunten Minute mit einer schönen Einzelleistung zum 1:3 erfolgreich. Noch wehrte sich der Gastgeber und konnte in der 11.Minute auf 2:3 verkürzen als die NEV Abwehr zu weit aufgerückt war. Torschütze Daniel Fegus im Alleingang. Der NEV spielte aber munter weiter und schon eine Minute später das 2:4 durch Dominick Thum nach einem Schlagschuß von Lorenz Schneider der von Max Bleyer angespielt wurde. Die Heimmannschaft wechselte darauf hin den Torhüter.Das zweite Drittel stellte dann die Zeichen endgültig auf Sieg. Erst war es Christian van Berg mit einem Schlenzer ins Toreck in der 25. Minute. Jaime Lindt und Max Stein als Vorlagengeber spielten die Abwehr der Gastgeber in der 33. Minute aus und erhöhten auf 2:6. Keine Minute später die endgültige Entscheidung durch Dominick Thum auf Vorlage von Sven Schiefner mit dem 2:7.
Im letzten Drittel hatten die Gastgeber eine doppelte Überzahl und nutzten diese in der 44. Minute mit dem 3:7 zur Ergebniskosmetik. Für den Endstand sorgten zuerst Sven Schiefner mit dem 3:8 und Christian van Berg zum 3:9. Beide Tore wurden jeweils in Überzahl in der 55. und 56. Minute erzielt. Dominick Thum war jeweils der erste Assistent. Francesco Lahmer und Andre Schroll waren ebenfalls beteiligt.

Zum besten Spieler der NEV wurde nach dem Spielende Sven Schiefner gewählt. Der Sieg des NEV, auch in dieser Höhe, geht völlig in Ordnung. Macht die Mannschaft so weiter, wird auch die nächste Hürde vom Team genommen werden.



Newskategorien


Copyright © 2018, Neusser EV
Saison 2017-2018
Multimedia
Informationen
Anschrift
   Jakob-Koch-Str. 1
     41466 Neuss

   0 21 31/31 38 911
  0 21 31/31 38 912
DESIGN BY
unsere Mediapartner