2018_09_20.JPG.jpg

MEISTER ZU DOMINANT

Ein sehr dominanter Meister aus Herford gab nicht viel Boden preis. 10:1 stand zum Spielende auf der Anzeigetafel.

Von der ersten Minute an zeigte Ken Passmann im Tor des NEV warum er seit Jahren zu den besten Goalies der Liga gehört. Schon in den ersten drei Minuten verhinderte er durch zwei Glanzparaden die frühe Führung der Gastgeber. In der sechsten Minute war es dann aber geschehen als Fabian Staudt das 1:0 für Herford erzielte. Der NEV beschränkte sich überwiegend auf das Verteidigen des knappen Rückstandes. 10 Sekunden vor Schluß des ersten Drittels mußte die Mannschaft dann aber das 2:0 hinnehmen.
Auch das zweite Drittel änderte nichts an der Rollenverteilung, so dass die Dragons bis zu 26. Minute auf 4:0 erhöhten. Jaime Lindt brachte das Team mit seinem Tor in der 28. Minute auf die Anzeigetafel. Vorlagengeber Max Stein und Dennis Nürenberg. In der 33. Minute erhielten die Gastgeber einen Penalty zugesprochen. Ken Passmann krönte seine gute Leistung mit einer starken Parade. In der 35. Minute erhöhte die Heimmannschaft dann aber doch auf 5:1.

Zum letzten Drittel hin veränderte Boris Ackermann die taktische Ausrichting seiner Mannschaft. Leider ohne Erfolg. Die Gastgeber erzielten noch fünf weitere Tore zum Endstand. Ken Passmann wurde nach dem Spiel zum besten NEV-Spieler ausgezeichnet. Das Team musste leider auf die erkrankten oder verletzten Spieler Francesco Lahmer, Andre Nellessen, Schahab Aminikia sowie Pascal Rüwald verzichten. Neuzugang Anthony Contillo wurde in der dritten Reihe eingesetzt, konnte aber verständlicher Weise noch keine Akzente setzen.

Auch wenn wir es immer wiederholen, an sechs Toren waren die beiden Spieler aus Kanada beteiligt. Der Abstand zur Konkurenz um Platz 8 hat sich nicht verringert.

Tags

Über den Autor

Administrator

Administrator

© 2013 - 2019 Copyright © 2019, Neusser EV