2019-10-27.jpg

SEHR GUTES SPIEL GEGEN DEN TABELLENFÜHRER

Es ist Freitag. Es ist Gameday. Der Spielbericht steht. Headcoach Daniel Benske brieft sein Team. Alles ist jetzt ausgerichtet auf das Spiel und es gilt Handyverbot zu diesem Zeitpunkt. Da klingelt ein Handy. Alles schaut in Richtung Nikolai Varianov. Es ist sein Handy. Daniel Benske geht zu ihm. Ein kurzes Gespräch. Der Coach sagt ihm: "Zieh Dich um und beeil Dich."

Was war geschehen? Nikolais Frau hatte angerufen und ihm gesagt, er solle kommen es geht los. Der Grund ist eine kleine junge Dame. Sie erblickt nur wenige Stunden später das Licht der Welt. Die kleine Kira ist 52cm groß und hat gut 3 KG. Mutter und Kind sind putzmunter und Nikolai ist stolz auf seine nun kleine Familie. Herzlichen Glückwunsch Varo.

Danach liefert die Mannschaft ein sehr gutes Spiel gegen den hohen Meisterschaftsfavoriten die EG Diez-Limburg ab. Die Rockets marschieren ungeschlagen durch die Liga, was beim dem Kader keine Überraschung ist. Das 2:5 gegen einen solchen Gegner ist mehr als ehrenwert und zeigt der Mannschaft welches Potential sie hat. Lange Zeit war es ein enges Spiel. Mit etwas mehr Glück auf dem Schläger hätte durchaus noch das eine oder andere Tor für den NEV fallen können.
Frank Petrozza, Headcoach der Rockets, war mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht zufrieden.
Er sagte nach dem Spiel: "Wir wollten hier die drei Punkte holen und nehmen sie auch mit. Neuss hat seine Sache gut gemacht und hätte im zweiten Drittel ein weiteres Tor schießen können".

Torjäger RJ Reed brachte sein Team in der 12. Minute in Führung, nachdem der NEV zuvor zwei gute Möglichkeiten ausgelassen hatte. Alle guten Einschußmöglichkeiten der Gäste machte Goalie Ken Passmann mit teils spektakulären Paraden zunichte und hielt sein Team immer im Spiel.

Im zweiten Drittel hatte Neuss seine stärkste Phase. Lukas Siebenmorgen, gerade erst 18 Jahre alt geworden, überwand den Keeper der Gäste mit einem fulminaten Schuß auf Zuspiel von David Bineschpayouh zum 1:1 in der 33.Minute. Die Fans waren völlig aus dem Häuschen über diesen Zwischenstand. Die Mannschaft wurde jetzt aber zu mutig und wollte mitspielen. Tobias Schwab nutzte dies bei einem Konter und erzielte die erneute Führung in der 35. Minute. David Bineschpayou hatte danach die vielleicht größte Chance für sein Team zum Ausgleich bei einem Alleingang. Nutzen konnte er sie leider nicht.

Im letzten Drittel bauten die Rockets die Führung durch Reed im Nachschuß in der 46. Minute aus. Kevin Lavallee machte mit seinem Tor zum 1:4 die Sache für sein Team klar. Auch unser Team konnte noch einmal jubeln. Max Bleyer erzielte in der 58. Minute auf Zuspiel von Kapitän Francesco Lahmer das 2:4. In der gleichen Minute stellte Kevin Lavallee die Anzeigetafel durch sein Tor auf 2:5.

Das schmälerte die Leistung des NEV aber in keinster Weise. Die Fans waren zufrieden. Hatten sie doch eine kämpfende Mannschaft gesehen die alles gegeben hatte. Coach Daniel Benske war mit seinem Team sehr zufrieden, hatte sie doch seine Anweisungen befolgt und sich an das Konzept gehalten.

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator

© 2013 - 2019 Copyright © 2019, Neusser EV