2019-11-09_.jpg

JASON POPEK MIT GELUNGENEM HEIMDEBÜT

Alle Augen waren auf Neuzugang Jason Popek gerichtet. Und er enttäuschte nicht. Das es trotz eines Tores und zwei Vorlagen in seinem ersten Spiel für den NEV nicht gereicht hat, lag an 38 Sekunden im zweiten Drittel und an einer Fehlentscheidung der Schiedsrichter. So gingen die Punkte nach einem 3:4 an die Kobras.

Da dem NEV erneut wieder fünf Spieler fehlten und auch keine Förderlizensspieler zur Verfügung standen bedeutete auch, dass die Reihen wieder umgestellt werden mussten.
Nikolai Varianov erzielte in der 5. Minute das 1:0 nach Vorlage von Timon Busse und Jason Popek. Die Kobras schlugen schon in der nächsten Minute mit dem 1:1 zurück. Torschütze Martin Benes. Danach entwickelte sich ein munteres Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Bis zur 31. Minute hatte das Unentschieden Bestand. In einer Druckphase des NEV bei einer Strafzeit gegen die Kobras lief die Mannschaft in einen Konter und Dennis Appelhans erzielte mit einem Alleingang die Führung für die Gäste. Die Mannschaft hatte den Schock noch nicht verkraftet, als 38 Sekunden später die Kobras erneut trafen. Um das Spiel zu beruhigen, nahm Coach Daniel Benske danach eine Auszeit.

Bis zur 51. Minute mußten die Zuschauer auf den Anschlußtreffer ihres NEV warten. Neuzugang Jason Popek, der schon mehrfach sein Können zeigte, wurde von Alex Richter und Nikolai Varianov angespielt und düpierte Torhüter Marvin Frenzel aus fast unmöglichem Winkel zum 2:3. In der 56. Minute spielte Martin Benes Dennis Appelhans frei und dieser erhöhte auf 2:4.
Mit Spielentscheidend dürfte danach eine Fehlentscheidung der Schiedsrichter gewesen sein. Verteidiger Paul Gebel erhielt in der 57. Minute eine 5 + Spieldauerstrafe. Damit fällt auch er im nächsten Spiel aus. Hier lag das Schiedsrichtergespann falsch, da Philipp Heffler bei einem Zweikampf unglücklich in die Bande rutschte.
In Unterzahl traf Kapitän Francesco Lahmer nur 25 Sekunden später auf Zuspiel von Jason Popek zum 3:4. Kurz danach noch einmal Aufregung, als ein Foul des Kobratorhüters nicht geahndet wurde. Die Möglichkeit noch einmal den Torhüter aus dem Spiel zu nehmen und mit doppelter Überzahl zu agieren blieb damit aus.

Was bleibt? Es war wieder knapp. Mund abwischen und auf ein neues.

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator

© 2013 - 2019 Copyright © 2019, Neusser EV