2019-11-22.jpeg.jpg

EUROPA KÖNNEN WIR

Das waren die ersten Worte von Headcoach Daniel Benske in der Kabine nach dem 7:4 Sieg seiner Mannschaft gegen die Chiefs aus Leuven.

Zum zweiten Heimspiel im Rahmen des Inter-Regio-Cups hatte sich neben den Chiefs auch hoher Besuch angesagt. Bürgermeister Breuer nebst Gattin sowie ein Stadtrat-Mitglied aus Leuven Herr Fons Laeremans und die Vereinspräsidentin der Chiefs Frau Sonia van Dooren waren anwesend. Auch der General Manager der BeNeLeague Puk Daniels besuchte dieses Spiel. Er möchte jeder Mannschaft, die an diesem Wettbewerb teilnimmt, einen Besuch bei einem ihrer Heimspiele abstatten.

Neuss konnte 18+2 Spieler auf den Spielberichtsbogen bringen. Den Chiefs war es vorbehalten das erste Tor in der 5. Minute durch Lukas Tambeur zu schießen, der einen Abpraller ausnutzen konnte. Torhüter Tjaard Jansen, der erneut Ken Passmann vertreten mußte, lieferte ein gutes Spiel ab und war schuldlos an diesem Tor. Daniel Benske nahm in der 9. Minute eine Auszeit, weil ihm das Spiel seiner Mannschaft nicht gefiel. Erfolg hatte diese Massnahme in der 16. Minute als Jason Popek mit einem Flachschuß auf Vorlage von Marc Sprengnöder und David Bineschpayouh den Ausgleich erzielte. In Überzahl agierend legten die Gäste in der 24. Minute erneut vor. Torschütze Adam Logozzo. Der NEV erspielte sich schnell weitere Torchancen und schon in der 26. Minute setzte sich Jason Popek auf der rechten Seite durch und fand mit seinem Pass Nikolai Varianov der eiskalt zum Ausgleich traf. In der 33. Minute legten die Chiefs zum letzten Mal an diesem Abend durch Vladislav Afonin durch einen Schuß aus spitzem Winkel vor. Für den Ausgleich in der 35. Minute war Jason Popek zuständig. Er setzte sich gegen drei gegnerische Spieler durch und erzielte mit einem feinen Handgelenksschuß unter die Querlatte das 3:3. Seine Assistenten wie beim ersten Tor Bineschpayouh und Sprengnöder.
Im letzten Drittel spielte der NEV groß auf. Schon 13 Sekunden nach Beginn des letzten Drittels war es erneut Jason Popek der nach Vorlage von Kapitän Franci Lahmer die erstmalige Führung erzielte. Schon zwei Minuten später erhöhte der NEV auf 5:3 durch David Bineschpayouh und Vorlage Jason Popek. Die Gäste verkürzten noch einmal durch eine abgefälschte Scheibe zum 5:4 durch Dean Thurura in der 54. Minute. Die Chiefs nahmen darauf hin eine Auszeit um zum Angriff auf den Ausgleich zu blasen. Dieser Schuß ging aber gewaltig nach hinten los. 24 Sekunden nach der Auszeit traf erneut Jason Popek zum sechsten Tor für Neuss. Ein Tor was man garnicht beschreiben kann weil es so schön war. Jason krönte damit seine grossartige Leistung mit seinem sechsten Punkt an diesem Abend. Noch aber war nicht Schluß. Die Chiefs opferten ihren Torhüter für einen sechsten Feldspieler um das eigentlich unmögliche noch möglich zu machen. Zwei mal rauschte die Scheibe nur knapp am verwaisten Gästetor vorbei. Dann aber erfasste Nikolai Varianov als erster die Situation und nahm eine Scheibe auf, als diese von der Bande zurück prallte. Alex Richter hatte diese zuvor in Richtung Tor geschossen.

Der NEV ist nach diesem Spiel auf Platz 4. von zwölf Teams vorgerückt. Der nächste Gegner im IR Cup sind die Luik Bulldogs am 8.12.2019. Dann heißt es hoffentlich wieder -EUROPA KÖNNEN WIR.

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator

© 2013 - 2019 Copyright © 2019, Neusser EV