278755_180323942033220_5372883_o.jpg

ZWEI GUTE DRITTEL

Zum letzten Mal in dieser Saison kreuzten der Neusser EV und die Hammer Eisbären die Klingen. Der Sieg ging mit 3:6 an die Gastmannschaft. Der NEV hatte kein gutes 1. Drittel, was Coach Daniel Benske in der Drittelpause auch deutlich ansprach. Schon in der dritten Minute musste das Team das 0:1 durch Marc Polter aus der Drehung hinnehmen. Die Mannschaft kam nicht in den Tritt, so dass Kevin Orendorz in der 8. Minute auf 0:2 erhöhen könnte. Kevin Thau erzielte in der 13. Minute durch einen Schuss in den Winkel das 0:3. Nachdem Marvin Cohut das 0:4 in Überzahl in der 16. Minute erzielt hatte, war aber auch der NEV an der Reihe. Jason Popek erzielte drei Sekunden vor Drittelende auf Vorlage von Nikolai Varianov das 1:4. Die Eisbären waren noch zweimal durch Dustin Demuth in der 22. Minute und Thomas Ehlert in der 23. Minute zum zwischenzeitlichen Spielstand von 1:6 erfolgreich. Nikolai Varianov war mit einem prächtigen Schuß aus vollem Lauf in der 40. Minute zum 2:6 zuständig. Passgeber Francesco Lahmer und Jason Popek.
Eine weitere Resultatsverbesserung gelang Marc Sprengnöder in der 44. Minute auf Vorlage von Jason Popek und Nikolai Varianov.
Damit stand das Endergebnis trotz zahlreicher Chancen auf beiden Seiten fest, da die beiden Torhüter einen guten Job verrichteten.

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator

© 2013 - 2020 Copyright © 2019, Neusser EV