2020-10-17.jpg

Ein Bayer für’s Gehäuse

Nach dem Weggang von Ken Paßmann und Tjaard Jansen stand dem NEV mit Patrick Fücker plötzlich nur noch ein Torhüter zur Verfügung. Mit Jason Pollnow und Mika Haferkorn rücken zwei talentierte Goalies der eigenen U20 nach, die dort jedoch weiterhin gebraucht werden und aufgrund von Überschneidungen im Spielplan nicht immer für die „Erste“ auflaufen können. Dank der guten Kontakte zum Kooperationspartner Düsseldorfer EG wurde nun ein weiterer „Schnapper“ für den NEV gewonnen.
Jung und talentiert – Markus Endres passt perfekt in das Neusser Konzept. Der gebürtige Füssener schloss sich im Vorjahr der Düsseldorfer EG an, deren U20-Junioren in der Elite-Nachwuchsliga DNL spielen. Die Anfrage aus Neuss kam dem 19-Jährigen gerade recht, kann er doch so weitere Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln. 

„Ich mag es, mich mit Älteren zu messen“, blickt Endres unter anderem darauf zurück, dass er in der vergangenen Saison als Förderlizenzspieler auch zum erweiterten Kader des Oberligisten Moskitos Essen zählte und dort mittrainierte. Für den NEV wird der Torhüter erneut mit einer Förderlizenz ausgestattet, so dass er sowohl in der DNL, als auch in der Herren-Regionalliga eingesetzt werden kann. „Ich bin für jede Spielpraxis dankbar und möchte mich in Neuss weiterentwickeln“, freut sich der Neuzugang auf zusätzliche Bewährungsmöglichkeiten.
NEV-Coach Sebastian Geisler, der vor einigen Jahren selbst im Nachwuchsbereich der DEG als Trainer aktiv war, hatte Endres über die Verantwortlichen der Landeshauptstädter kontaktiert: „Ich arbeite sehr gerne mit jungen und hungrigen Spielern, unser Team ist eines der jüngsten in der Liga“, ist Geisler zufrieden, für alle Seiten eine gute Lösung gefunden zu haben. Auch wenn Endres am vergangenen Donnerstag zum ersten Mal mit der Mannschaft trainierte, gibt es bereits eine indirekte Verbindung zum NEV. Sein Stiefvater Peter Franke, einst selbst über viele Jahre Erstliga-Torhüter, ließ 2003 seine aktive Karriere im Südpark ausklingen und wechselte anschließend auf die Neusser Trainerbank. Davon ist Markus mit seinen 19-Jahren freilich noch weit entfernt, für ihn geht es darum, die nächsten Schritte auf dem Weg in den Seniorenbereich zu machen. Herzlich willkommen in Neuss, Markus Endres!

Tags

Keine

Über den Autor

Administrator

Administrator

© 2013 - 2020 Copyright © 2019, Neusser EV