1. Mannschaft

2018_10_01.jpg

„Rockets“ eine Nummer zu groß

Im zweiten Wochenend-Heimspiel blieb die Überraschung aus. Die EG Diez-Limburg wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und setzte sich souverän mit 8:1 durch. Dennoch kann man in Neuss mit dem Saisonstart unter dem Strich zufrieden sein.

Gäste von Beginn an überlegen
Obwohl mit Pascal Rüwald einer der Verletzten wieder auflaufen konnte, standen Trainer Boris Ackermann wie befürchtet nur 13 Feldspieler zur Verfügung. Was am Freitag noch mit viel Einsatz und Disziplin kompensiert werden konnte, lief gegen den Vizemeister der Regionalliga West ins Leere. Die Gäste aus Diez-Limburg waren nach ihrer überraschenden Auftaktniederlage gegen Dinslaken auf Wiedergutmachung aus und zeigten dies von Beginn an. So gehörte die Anfangsphase ganz klar den „Rockets“, die folgerichtig nach vier Minuten durch einen Treffer von Neuzugang Alexander Engel in Führung gingen. Neuss brauchte acht Minuten, um sich aus der Umklammerung zu befreien, hatte dann aber auch nicht das notwendige Glück. Sven Schiefner traf bei einem Konter nur den Pfosten, kurz darauf sorgten die beiden Diezer Kontingentspieler mit einem Doppelpack für Ernüchterung auf Neusser Seite. Mark Corbett und Jakub Zdenek waren für die Gäste erfolgreich, die den NEV mit schnellem Kombinationsspiel zu Fehlern zwangen und diese auch ausnutzten (11./13.). Während Pascal Rüwald in der 17. Minute knapp das Ziel verfehlte, deutete Philipp Maiers Treffer zum 0:4 eine Minute später an, dass die Trauben an diesem Abend zu hoch hängen würden.

Lesen Sie mehr...
© 2013 - 2018 Copyright © 2018, Neusser EV