280996_180323968699884_4387940_o.jpg

Eine doppelte Portion Eishockey bitte!

Mehr als ein halbes Jahr mussten die Anhänger des Neusser EV auf ein Heimspiel warten. Nach der Saisoneröffnung am vergangenen Samstag gibt es am kommenden Wochenende gleich zweimal die Gelegenheit, den NEV im Südpark zu sehen. Die Gegner sind bereits bestens bekannt, denn sowohl gegen Wiehl, als auch gegen Troisdorf traten die Quirinusstädter bereits in fremder Halle an.

Penguins und Dynamite gastieren im Südpark
Gleich zehn Neuzugänge gilt es in das neue Team der Löwen zu integrieren, da trifft es sich gut, dass Neu-Coach Sebastian Geisler neun Testspiele dafür nutzen kann, das neue taktische Konzept einzustudieren und passende Formationen zu finden. „In Dortmund haben wir uns mit unserem Minikader wirklich gut verkauft, aber gegen Duisburg haben wir eindeutig zu hoch verloren, das hätte nicht sein müssen“, blickt der Neusser Übungsleiter selbstkritisch auf das vergangene Wochenende zurück.
Am kommenden Freitag (20:00 Uhr) treffen die Neusser erneut auf den TuS Wiehl, dem man beim Testspiel vor zwei Wochen in der Verlängerung unterlegen war (4-5). Zwei Tage später (Sonntag, 20:00 Uhr) treten die NEV-Cracks gegen einen weiteren Klassenkonkurrenten an. Auf die Troisdorf Dynamite traf man ebenfalls vor zwei Wochen, dieses Spiel konnte Neuss mit 4-2 siegreich gestalten. Bei den Rückspielen steht das Ergebnis zwar weiterhin im Hintergrund, nach der deutlichen Niederlage gegen Duisburg möchte man aber wieder für positive Schlagzeilen sorgen. „Wir wollen uns bei den beiden kommenden Aufgaben besser präsentieren und haben noch etwas gutzumachen“, gibt Geisler die Marschrichtung vor.

Healy im Anflug, Busse vor dem Abflug
Aktuell steht dem Neusser Trainer der komplette Kader zur Verfügung, weitere Verstärkung kündigt sich an. Jesse Healy wird am Sonntagnachmittag in Neuss erwartet, falls es der Jetlag zulässt, kann der kanadische Neuzugang sein neues Team abends schon von der Tribüne aus in Augenschein nehmen. Auf der anderen Seite steht Timon Busse ein beruflicher Auslandsaufenthalt bevor, der Stürmer kommt am Wochenende noch zum Einsatz, wird aber anschließend für sechs Wochen fehlen.

Update zum Kartenverkauf
Wie bereits am vergangenen Wochenende können Karten an der Abendkasse erworben werden. Auch vorherige Reservierung per Email an @ ist möglich, die Karten können vor dem Spiel in der Geschäftsstelle abgeholt werden. Der Zutritt zur Eishalle erfolgt weiterhin mittels der Handy-App „eGuest“ bzw. alternativ über die Eintragung in die ausliegenden Listen. NEV- Vorsitzender Udo Tursas war mit der Umsetzung des Hygienekonzepts am Premieren-Wochenende zufrieden und lobte die Disziplin der Besucher. Wie schon gegen Duisburg ist auch am kommenden Wochenende ein Mund/Nasenschutz zu tragen sowie die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Mehr lesen..
© 2013 - 2020 Copyright © 2019, Neusser EV