herne.jpg

Der Riese wankte aber er fiel nicht.

"Der Herner e.V. kocht doch auch nur mit Wasser. Wenn auch mit heißerem als wir." (Zitat: Uwe Malz)

In einem spannenden Spiel in der Gysenberghalle, Heimat des Herner e.V. kämpften die Jungs von Trainer Uwe Malz und Co-Trainer Daniel (Benno) Benzke bis zum Schluss und darüber hinaus.
Das Spiel endete in der Overtime 3:2 (0:0, 0:0, 2:2, 1:0)
Torschützen für Neuss waren: Max Frank Ass. Ingo Angermann , Holger Schrills Ass. Ingo Angermann und Jury Lütgen
Mit von der Partie für Neuss waren: Ken Passmann, Maurice Kamp, Lukas Hoffmann, Marcel Pluta, Steve Blumentritt, Fabian Peelen, Max Frank, Frederik Dültgen, Yannik Preuß, Thimo Dietrich, Maximilian Pilling, Niklas Hofmann, Ingo Angermann, Mike Höfgen, Holger Schrills, Jury Lütgen und Oliver Nemitz.

Strafzeiten Herne 6
Strafzeiten Neuss 8 + 10 Preuß

Zuschauer 708

Sponsor der Busreise nach Herne war Busreisen Wefers.

Mehr lesen..
NEV.png

Neusser EV schafft Regionalliga-Klassenerhalt

DER NEUSSER

Neusser EV schafft Regionalliga- Klassenerhalt

Oberliga- Rückkehr? Bitte noch nicht!

Organisches Wachstum statt schneller Ruhm: Für den Neusser EV sind nach dem Klassenerhalt in der Eishockey-Regionalliga Träume vom Durchmarsch in die Oberliga kein Thema.

„Ein neuerlicher Aufstieg ist nicht einmal Wunschdenken“, weist NEV-Coach Uwe Malz überzogene Hoffnungen auf ein Comeback in der dritthöchsten Liga nach nur zwei Jahren zurück: „Wir sind nach unserem Rückzug in die NRW-Liga schneller als in einem Paternoster wieder aufgetaucht und wollen uns zunächst konsolidieren, unsere Strukturen stabilisieren und Rückhalt bei Fans und Sponsoren festigen. Wir werden natürlich in der Aufstiegsrunde alles versuchen, aber mit dem Kampf um die ersten vier Plätze werden wir nichts zu tun haben. Realistisch ist am Ende wohl ein Ergebnis zwischen Rang sechs bis acht. Schließlich fahren wir mit einem Tourenwagen in der Formel 1.“

Mehr lesen..
NEV.png

WUNDERBAR – FANBLOCK beim Eishockey

Am Freitag 1. Februar 2013 spielt der Neusser Eishockey Verein im heimischen Südpark gegen Grefrath in der Aufstiegsrunde zur Oberliga West. Bereits in der Vorrunde der Regionalliga war dieses Zusammentreffen eine sehenswerte Begegnung und sogar auf den Rängen kam es zu verbalem Schlagabtausch im positiven Sinne.

Bei diesem neuerlichen Aufeinandertreffen werden in der Eishalle in Neuss Reuschenberg Filmaufnahmen für das Musikvideo zur neuen Hymne des Neusser Eishockey Vereins produziert. Um eine Filmreife Kulisse präsentieren zu können ruft der NEV alle Neusser auf sich am Freitag ab 19.30 Uhr in der Eishalle einzufinden und eine rot-weiße Wand hinter dem Neusser Tor zu bilden. Trikots, Banner und Fahnen in Vereinsfarben sind ausdrücklich erwünscht. Unter den Gästen des Fanblocks werden zwei ICE-WATCH Uhren der Firma Bardort, Gutscheine der Firma Neusser Reha und Verzehrgutscheine für die Cafe Wunderbar verlost und wer Glück hat taucht später in dem Musikvideo zur neuen NEV-Hymne von Ötte und Band auf.

Für diesen Fanblock gibt es die Karten an der Abendkasse zum ermässigten Eintritt von 4,50 Euro!

Mehr lesen..
737820217.jpg

Ehrenamtliche Ordner – Aufpassen ist ihr Hobby

Quelle: Neuss (NGZ). Es ist ein außergewöhnliches Hobby, das die Mitglieder des Neusser Ordnervereins umtreibt: Ehrenamtlich sorgen sie für mehr Sicherheit.
Heute ist alles friedlich. "Hallo, darf ich mal bitte in Ihre Handtasche schauen", fragt Kai Schöllgen. Ein Deospray muss aus Sicherheitsgründen draußen bleiben – das war's. Ansonsten reißt Schöllgen, der gerade vor der Neusser Eishalle im Einsatz ist, die Karten ab und wünscht "viel Spaß beim Eishockey-Spiel". Nicht immer läuft alles so reibungslos: "Bei Spielen gegen Solingen haben sich Fans hier schon geprügelt", erinnert er sich.

Schöllgen ist Vorsitzender des Neusser Ordnervereins. Der sorgt unter anderem für die Sicherheit bei Heimspielen des Neusser Eishockey Vereins (NEV). Rund 15 ehrenamtliche Helfer machen Einlass- und Taschenkontrollen, stellen in der Drittelpause die Tore zur Seite und sammeln Pucks ein. Im vergangenen Jahr half sogar Schützenkönig Rainer Halm mit, als er 2000 Freikarten für das NEV-Spiel gegen die Grizzlys Bergkamen verschenkt hatte.

Mehr lesen..
NEV.png

News

Neuss. NEV-Trainer Uwe Malz konnte in dieser Saison aus der Not der angespannten Finanzlage beim NEV eine Tugend machen, setzte Nachwuchsspieler ein und schaffte nach dem niederlagenlosen Aufstieg in die Regionalliga nun unerwartet souverän den Klassenerhalt nach der Hauptrunde. "Wir wurden in der Regionalliga von vielen unterschätzt", meint der Coach. Der Vorsitzende Werner Link fügt an: "Dass dieses Konzept so schnell Früchte trägt, freut uns sehr."

Quelle: Eishockey News

Mehr lesen..
hockeyweb_07-01-2013.jpg

Jugendarbeit des Neusser EV zahlt sich aus

Der Neusser EV befindet sich auf Grund seiner kontinuierlichen Jugendarbeit im sportlichen Aufwind.
Quelle: www.hockeyweb.de
Trainer Uwe Malz konnte in dieser Saison aus der Not eine Tugend machen und profitierte von der sehr guten Jugendarbeit des Vereins. „Der Neusser EV startete nach einem Durchmarsch in der letzten Saison durch die NRW-Liga mit einem Kader an Spielern, die aus reinem Spaß am Sport dabei sind, in die Regionalliga und wurde von vielen unterschätzt“, berichtet der erste Vorsitzende Werner Link. „Leider ist es diesen Spielern nicht immer möglich, an den Spielen teilzunehmen, da sie noch andere Verpflichtungen haben. So mussten wir aus Kostengründen auf unsere Junioren-Spieler setzen, die an die Mannschaft herangeführt werden sollten. Dass dieses Konzept so schnell Früchte trägt, freut uns sehr.“

Mehr lesen..
bericht_03.01.2013.jpg

Neusser EV startet gegen Kassel

Quelle: NGZ 04.01.2013
Relegationsrunde zur Eishockey-Oberliga beginnt am Sonntag mit Heimspiel.

Es ist noch gar nicht lange her, da dachte Uwe Malz wegen seiner beschränkten personellen Möglichkeiten laut darüber nach, was sinnvoller sei, die Relegation zur Eishockey-Oberliga oder die Regionalliga-Abstiegsrunde anzusteuern. Der Trainer des Neusser EV stellte die Frage in den Raum: „Lieber oben (in der Relegation) unten mitspielen oder unten (in der Abstiegsrunde) dominieren?“

Die Antwort gab seine Mannschaft zum Ende der Regionalliga- Runde mit zwei nicht erwarteten Siegen über Grefrath und Netphen: Platz vier mit 30 Punkten hinter Hemer EV, Grefather EG und den Dinslaken Kobras, aber vor EJ Kassel und EHC Netphen. Und damit ein
Platz in der Relegation zur Oberliga.

Mehr lesen..
NEV.png

NEV betreibt Werbung für die Relegation

Neuss (NGZ). Eine bessere Werbung für seine am Wochenende beginnenden Spiele in der Relegation zur Eishockey-Oberliga hätte der Neusser EV nicht betreiben können: In seinem letzten Regionalliga-Match überzeugte der NEV mit einem in dieser Höhe nie erwarteten 14:3-Sieg (6:1, 5:1, 3:1) über den Oberliga-Absteiger EHC Netphen.

Damit hat der Neusser Regionalliga-Neuling sich aller Abstiegssorgen entledigt. Da in der Oberliga erst gestern Abend entschieden wurde, welche Teams in die Abstiegsrunde rutschen, gilt bislang nur ein Rahmenplan für die Relegationsrunde, laut dessen der NEV am Sonntag mit dem Heimspiel gegen Kassel startet.

Mehr lesen..
NEV.png

Holger Schrills trifft sechs Mal für den NEV

Holger Schrills trifft sechs Mal für den NEV

Neuss . Der Neusser Eishockey Verein (NEV) gewann auch sein letztes Spiel der Regionalliga-Runde im Südpark gegen den vorjährigen Oberligisten EHC Netphen mit 14:3 (6:1, 5:1, 3:1) und schob sich zum Abschluss in der Tabelle der vierthöchsten Spielklasse hinter Herne und Grefrath noch auf den dritten Platz vor. Erfolgreichster Torschütze im Team von NEV-Trainer Uwe Malz war Holger Schrills mit sechs Treffern. Der NEV startet ab kommenden Freitag in der Oberliga-Aufstiegsrunde mit zehn Mannschaften, vier kommen aus der Oberliga (Ratingen, Neuwied, Königsborn und Herford). Dazu qualifizierten sich aus der Regionalliga neben Herne, Grefrath und Neuss auch noch Kassel (1b), Dinslaken und Netphen. Die weiteren Torerfolge des NEV im Spiel gegen Netphen erzielten: Michael Keßler (2), Manuel Warda (2), Lukas Hoffmann, Max Levin Frank, Lutz-Georg Klauck und Niclas Hofmann. B.F.

Mehr lesen..
NEV.png

Aufstiegsrunde mit dem NEV

Aufstiegsrunde mit dem NEV
Neusser schlagen den Grefrather EV in einer turbulenten Begegnung mit 9:7.
Von Bernward Franke

Neuss . Wenige Stunden vor Heiligabend gab es für den Neusser EV in der Südparkhalle schon mal eine schöne Bescherung. 204 Zuschauer sorgten für eine – wenn auch bescheidene – Rekordkulisse. Mit der lautstarken Unterstützung für beide Mannschaften von den Rängen kam Weihnachtsstimmung auf.
Die Treffer für den NEV erzielten: Michel Keßler (2), Holger Schrills (2), Oliver Nemitz, LutzGeorg Klauck, Maximilian Pilling, Manuel Warda und Niclas Hofmann. Am Freitagabend (20.30 Uhr) trifft der NEV im letzten Spiel der RegionalligaRunde auf den EHC Netphen.

Mehr lesen..
© 2013 - 2020 Copyright © 2019, Neusser EV