NEV.png

Eishockey: Neusser EV gehen die Verteidiger aus

NEUSS (K.K.) Der Neusser Trainer Uwe Malz schlich nicht lange um den heißen Brei herum und kommentierte die eigentlich erwartete 2:S-Niederlage (O:1, 2:4, 0:0) seines Teams im Punktspiel der Eishockey-Regionalliga beim favorisierten EV Dinslaken Kobras treffend: ,,Wir sind einfach nicht ins Spiel gekommen - vorne keine Durchschlagskraft und in der Verteidigung zu schwach besetzt. "In der Tat, mit nur drei gelernten Verteidigern anzureisen, das war schon ein schwaches Bild. Hinzu kam der fällige, aber missglückte Versuch, Ersatztorwart Maurice Kamp eine Chance zu geben.

Mehr lesen..
NEV.png

Neusser EV unterliegt in Dinslaken mit 2:5

Neusser EV unterliegt in Dinslaken mit 2:5


Neuss. Mit 2:5 (0:1, 2:4, 0:0) verlor der Neusser EV am Freitagabend bei den Dinslakener „Kobras“. Beim NEV stand Maurice Kamp zunächst im Tor und kassierte einen KullerTreffer. Im Mitteldrittel verlor der NEV trotz Toren von Kozhevnikov und Warda den Anschluss. Ken Passmann rückte ab der 30. Minute ins Tor und musste nur noch einen Treffer hinnehmen.
Quelle B.F. WZ

Mehr lesen..
leo.jpg

Spielfreies Wochenende des NEV in der Regionalliga

Nicht jedoch für den Neusser Nachwuchs. Die Schülermannschaft spielt heute im heimischen Südpark gegen die Aliens aus Ratingen. Bully ist um 20.30 Uhr. Am Samstagmorgen spielt die B Mannschaft der Knaben um 10.15 Uhr in Moers. Abends spielen dann die Kleinschüler Zuhause gegen den KEV um 18 Uhr. Im Anschluss um 20.30 Uhr sind dann die Knaben aus der A Mannschaft im Spiel gegen die Ratinger Aliens gefordert. Sonntag gibt es zwei Spiele. Das Erste findet um 8.15 Uhr in Wiehl statt. Bei den Penguins werden unsere Schüler um Punkte kämpfen. Abends gibt es um 20 Uhr dann noch ein Heimspiel der Junioren gegen Herne.

Es sollte also für jeden was dabei sein.

Mehr lesen..
NEV.png

NEV nach Halbzeit auf Rang sechs

Neuss. Die Spielpause an diesem Wochenende wird dem Neusser EV gut tun. Nach neun Spielen in der Regionalliga weist der NEV zur Halbzeit beruhigende 13 Punkte auf und entspricht somit den Vorstellungen von NEV-Trainer Uwe Malz, der einen Platz „zwischen vier und sechs“ als Saisonziel (Oberliga-Qualifikationsrunde ab Januar) verkündet hatte. Es hätte auch Rang vier sein können, wenn der NEV nicht gegen Solingen und Darmstadt vier wertvolle Punkte im Südpark verschenkt hätte.
An der Spitze der Tabelle liegt wieder Dinslaken (20) vor Netphen (19) und Herne (18). Grefrath ist mit 15 Punkten Vierter. Gegen den Tabellenachten Frankfurt (9 Punkte) hatte der NEV am vergangenen Sonntagabend mit 6:5 (1:1, 3:3, 2:1) gewonnen. Evgenij Kozhevnikov (2), Holger Schrills, Ingo Angermann, Manuel Warda und Juri Lütgen trafen für den NEV.

Quelle WZ B.F.

Mehr lesen..
HEV.png

Eishockey: Neusser EV verkauft sich gut beim Favoriten

zuletzt aktualisiert: 05.11.2012 Neuss (NGZ).
Knapp 1000 erfolgsverwöhnte Zuschauer staunten nicht schlecht, als der Neusser EV beim haushohen Favoriten der Eishockey-Regionalliga, dem noch verlustpunktfreien Herner EV, nach dem zweiten Drittel mit 2:1 Toren führte.

Dass der Gastgeber im Schlussabschnitt das Blatt noch wenden konnte und einen 5:2-Sieg (1:0, 0:2, 4:0) einfuhr, erschütterte NEV-Trainer Uwe Malz nicht: "Wir haben gut gespielt, obwohl uns praktisch ein ganzer Block ausgefallen ist. Fairerweise muss ich allerdings auch anmerken, dass Hernes Paradesturm mit drei Ausländern wegen Passformalitäten nicht mitspielen durfte."

Mehr lesen..
kobras.png

Neusser EV stürzte den Tabellenführer mit 5:3-Sieg

SPORT-NOTIZEN
Neusser EV stürzte den Tabellenführer mit 5:3-Sieg

Jubel beim Neusser EV, der seine Partie gegen den EC Dinslaken mit 5:3 gewann.
Neuss. Der Neusser Eishockey Verein gewann am späten Freitag Abend in der Südparkhalle gegen den bisherigen Tabellenführer der Regionalliga, EC Dinslaken „Kobras“, mit 5:3 (2:2, 1:0, 2:1) und zeigte damit, dass er nun wohl seine Vorbereitung für die entscheidenden Spiele abgeschlossen hat. „Wir kommen jetzt ins Rollen“, so NEV-Trainer Uwe Malz, der mit dem Auftreten seiner Cracks dennoch nicht ganz zufrieden war. 16 Strafminuten in den ersten beiden Dritteln, die sogar eine 2:0-Führung nach sieben Minuten des NEV dahinschmelzen ließen, brachte ihn zu einem deftigen Kommentar in der Drittelpause gegenüber seinen Spielern. Im Schlussdrittel kam der NEV im Gegensatz zu den Gästen ganz ohne Strafzeit aus. Die Treffer für den NEV erzielten Ingo Angermann (2), Niclas Hofmann, Michael Keßler und Holger Schrills.
Quelle B.F. WZ

Mehr lesen..
kobras.png

Neuss ist kein gutes Pflaster für die Kobras

zuletzt aktualisiert: 29.10.2012
Eishockey (RP).

Neuss ist auch in dieser Saison kein gutes Pflaster für die Dinslakener Kobras. In einem Spiel auf niedrigem Niveau konnte der Eishockey-Regionalligist zu keiner Zeit an die Leistung des vergangenen Wochenendes anknüpfen und verloren verdient 5:3 (2:2, 1:0, 2:1) beim Neusser EV.

Das Spiel war gerade mal 30 Sekunden alt, da nutzten die Neusser Stürmer einen Fehler der Dinslakener Verteidigung eiskalt zum 1:0 aus. Knapp vier Minuten später erhöhte der NEV sogar auf 2:0. Nur langsam fanden die Kobras nach diesem frühen Rückstand ins Spiel und konnten erst in der zwölften Spielminute mit dem ersten sehenswerten Angriff durch Jan Nekvinda auf 2:1 verkürzen. In der 16. Minute war Jan Nekvinda erneut erfolgreich und erzielte den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich, was auch gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

Mehr lesen..
EHC_Netphen.png

NEV gibt trotz Niederlage gute Figur ab

zuletzt aktualisiert: 23.10.2012
Eishockey (NGZ).

Dank des großen Kaders konnte der Neusser EV trotz zahlreicher Ausfälle mit 14 Feldspielern ins Siegerland fahren und beim EHC Netphen, dem Oberliga-Absteiger und Tabellenführer der Eishockey-Regionalliga, eine gute Figur abgeben.

Die 2:3-Niederlage (1:1, 1:2, 0:0) wurmte NEV-Trainer Uwe Malz weniger als die Tatsache, dass die Partie durch unglückliche Schiedsrichter-Entscheidungen erst in den beiden letzten Minuten verloren ging: Neuss agierte in Überzahl, als die Unparteiischen mit zwei Strafzeiten gegen Neuss das Kräfteverhältnis umdrehten. Malz ersetzte daraufhin seinen zuverlässigen Torwart Ken Passmann durch einen vierten Feldspieler, aber alle Anstrengungen waren vergebens. Die beiden Neusser Tore gingen auf das Konto von Steve Blumentritt und Sebastian Wiech.

Mehr lesen..
© 2013 - 2020 Copyright © 2019, Neusser EV