Author: "Administrator"

EHV-NRW.jpg

Trainings- und Spielbetrieb wird vorerst ausgesetzt

Als Folge der Beschlüsse der Politik wird auch der komplette Spielbetrieb in den vom Eishockeyverband NRW organisierten Ligen ab Montag ruhen. Wie der Verband mitteilte, werden (zunächst) die bis zum 30.11.2020 terminierten Spiele nicht stattfinden. In Ligen, deren Meisterschaft bereits begonnen hatte, werden die ausfallenden Partien nicht nachgeholt, sondern entfallen ersatzlos. Sobald der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden darf, soll es mit den dann geplanten Spielen weitergehen. Da der Großteil des Nachwuchs-Spielbetriebs in sogenannten „Meldeligen“ organisiert ist, und dort keine Auf- oder Absteiger ermittelt werden, können Entscheidungen hinsichtlich Tabellenständen und Meisterschaften auch zu einem späteren Zeitpunkt getroffen werden.

Ligen, deren Spielbetrieb in der vergangenen Woche noch nicht gestartet war, verschieben ihren Saisonstart, so dass dort nicht zwingend Spiele entfallen müssen. Dies betrifft auch die 1. Mannschaft des NEV, die ursprünglich an diesem Wochenende ihr erstes Punktspiel in der Regionalliga West bestreiten sollte. Verband und Vereine werden am kommenden Dienstag in einer Video-Konferenz das weitere Vorgehen abstimmen.

Die Vorgaben der Bundesregierung, die den gesamten Amateursport betreffen, geben dem Verband keine andere Möglichkeit, als den Spielbetrieb vorerst ruhen zu lassen. „Die Verordnungen der Ministerpräsidenten treffen an dieser Stelle einen Sport, der in den vergangenen Wochen und Monaten sehr erfolgreich alle denkbaren Anstrengungen unternommen hat, keine Gefahr für die Gesundheit darzustellen“, heißt es in der vom Eishockeyverband NRW veröffentlichen Mitteilung. Mit Verweis auf die erfolgreiche Umsetzung der Hygienekonzepte der Vereine wird darüber hinaus ergänzt, dass der Eishockeysport nicht für die gemeinhin „Super-Spreader“ genannten Hotspots verantwortlich sei. Dies sieht auch Udo Tursas, der 1. Vorsitzende des NEV, so: „ Selbstverständlich geht die Gesundheit in diesen schwierigen Zeiten vor. Wir haben deshalb umfangreiche Maßnahmen ergriffen, unser Hygienekonzept hat sich in den vergangenen Wochen bewährt. Mir tut es für unsere rund 200 Aktiven und auch die Sportler anderer Vereine sehr leid. Ich hoffe, dass wir uns im Dezember gesund auf dem Eis wiedersehen.“

Links zu den Mitteilungen des Eishockeyverbands NRW:

https://ehv-nrw.de/blog/spielbetrieb-ausgesetzt/

https://ehv-nrw.de/blog/nachtrag-zum-stopp-des-spielbetriebs/

Mehr lesen..
FB4F704E-C1CC-473E-9D54-1364CEBB7AC4.jpeg.jpg

U20-Löwen mit neuer breiter Brust

Mit einem 5-4 Erfolg inklusive Gamewinner fünf Sekunden vor der Schluss-Sirene beendeten die U20-Löwen von Headcoach Nikolai Varianov gegen die Troisdorf Dynamite am Freitagabend für die nächsten Wochen ihre Match-Eiszeit am Reuschenberger Südpark. 
 
Seit Saisonbeginn laufen die NEV-Junioren bei ihren Heimauftritten in neuen klassischen schwarzen Jerseys auf. Mit der Krankenkasse Knappschaft ziert den Trikotsatz auf der Brust dabei die Marke eines Löwen-Premiumpartners, der sich nach seinem Sponsoring-Einstieg vergangene Spielzeit auf den Vintage-Alternative-Jerseys der 1. Mannschaft nun auch im Neusser Nachwuchs engagiert. Unter Dach und Fach wurde der Deal bereits Anfang des Jahres vom ehemaligen Marketingvorstand Sven Klein gebracht. 
 
Mit Mike Köhler von Löwen-Ausstatter Vision Sports übergab die tollen Trikots ein weiterer NEV-Premiumpartner, dessen silbernes Logo mit den Flügeln auf der Herzseite abgebildet ist. Wie auf sämtlichen Neusser Jerseys ist auch der Unternehmensschriftzug des Premiumpartners und Eisstadionbetreibers Stadtwerke Neuss zu sehen. 
 
Ein großes Dankeschön geht an die Knappschaft, Vision Sports und die Stadtwerke Neuss. Stellvertretend für alle Sponsoren und Förderer, die die Neusser Vereinsfarben unterstützen - die meisten von ihnen nicht erst seit diesem besonderen Jahr. Die NEV-Löwen hoffen, Eure Signets schon bald dann auch wieder voller Stolz auf dem Eis des Reuschenberger Südparks präsentieren dürfen!

Mehr lesen..
2020-10-11.jpg

Perspektivteam startet mit zwei knappen Niederlagen in die Saison

Am 11. Oktober startete die NEV 1b bei der Zweitvertretung der Dinslakener Kobras in die neue Bezirksliga-Saison. In einem spannenden Spiel konnte unsere komplett neu formierte Mannschaft das erste Drittel noch recht ausgeglichen gestalten. Anschließend verlor das Team - auch bedingt durch unnötige Strafen - etwas den Faden und musste die Gastgeber auf 3:6 davonziehen lassen. In einem umkämpften letzten Drittel verkürzte Neuss auf 4:6 (2:3/1:3/1:0), mit ein bisschen mehr Scheibenglück und etwas weniger Strafzeiten (20) wäre durchaus mehr möglich gewesen. Für den NEV trafen Dennis Peters, Daniel Schicks, Philipp Haase und Kai Droste.

Mehr lesen..
278755_180323942033220_5372883_o.jpg

U17 bereits bestens in Form

Am vergangenen Sonntagabend war die U17 mit Coach Andreas Schrills und Co Markus Weingran in Troisdorf bei den Dynamite zu Gast. Das Spiel lief gut an und unsere Mannschaft führte nach dem ersten Drittel mit 2:0, so hätte es aus Neusser Sicht auch gerne weiter gehen können. Leider konnte die Mannschaft im mittleren Abschnitt die Anweisungen des Trainerteams nicht gut umsetzen, so dass der Ausgleich durch die Dynamite unvermeidlich war. An der Ehre gepackt, lief das dritte Drittel nun wieder besser und man nutzte eine 5:3-Überzahl, um erneut in Führung zu gehen. Da die Gastgeber nun alles versuchten, fielen sehr schnell zwei weitere Treffer für unser Team, das mit 5:2 siegte. Die U17 hat nun in der Regionalliga vier Punkte aus zwei Spielen, so kann es hoffentlich weiter gehen.

Mehr lesen..
2020-10-23.jpg

Fünf löwenstarke Minuten

Im vorerst letzten Vorbereitungsspiel behielt der NEV gegen die Eisadler aus Dortmund die Oberhand. Drei Treffer zu Beginn des mittleren Abschnitts ebneten den Weg zum Erfolg, darüber hinaus feierte Markus Endres seinen ersten Shutout im Trikot des NEV.

Mehr lesen..
2020-10-22.jpg

U20-Löwen feiern gelungenen Saisonauftakt

Mit einem deutlichen 9-2 Erfolg in Troisdorf sind die U20-Löwen von Headcoach Nikolai Varianov am Freitagabend in die Regionalliga-Saison gestartetTrotz eines Mini-Rosters dominierte der Neusser Nachwuchs die Dynamite über die gesamte Spieldistanz und gewann auch in dieser Höhe verdient. „Wir freuen uns über diesen erfolgreichen Start, aber es liegt auch noch viel Arbeit vor meinem Team und mir“, so Varianov. „Trotzdem genießen wir diese Momentaufnahme. Troisdorf macht wie wir eine gute Nachwuchsarbeit und das Match war deshalb eine wichtige Standortbestimmung.“

Mehr lesen..
2020-10-20.jpg

Ein doppelter Doppelschlag

Überraschungen lassen sich nicht beliebig wiederholen, schon gar nicht, wenn man auf sieben Spieler verzichten muss. Zwei Tage nach dem Sieg über Dinslaken nahmen die Kobras erfolgreich Revanche und entschieden das Rückspiel mit 8:2 für sich. Philipp Heffler traf gleich viermal für die Gastgeber.
Dass die Aufgabe bei der Wiederauflage nicht leichter würde, wusste Sebastian Geisler schon vor der Partie. Zum einen war klar, dass sich die Gastgeber für die Hinspielniederlage revanchieren wollen würden, zum anderen standen dem Neusser Trainer nur 13 Feldspieler zur Verfügung.

Mehr lesen..
278755_180323942033220_5372883_o.jpg

6:3 verliert unsere 1b im zweiten Saisonspiel

6:3 verliert unsere 1b im zweiten Saisonspiel , am Sonntag den 18.10.20, in Wiehl gegen deren 1b Team.  Unser Team konnte bis zur 36'ten Minute gegen die mit vielen 1'te Mannschaftsspielern gefüllte Wiehler Mannschaft gut mithalten und sogar einen 1:3 Rückstand ausgleichen. Eine 10 minütige Disziplinarstrafe brachte unsere Mannschaft etwas aus der Ordnung und mit nur noch drei etatmäßigen Verteidigern auf dem Eis, konnte man dieses Ergebnis leider nicht behaupten. Trotz der ruppigen Gangart der Wiehler konnte unser Minikader von 11 Spielern gut gegenhalten, so dass Wiehl das letzte Drittel komplett auf zwei Reihen umstellen musste um zum Erfolg zu kommen. Am Ende stand eine 3:6 (1:2/2:3/0:1) Niederlage, die auf der Anzeigentafel klarer aussah als sie einem in gespielten 60 Minuten vorkam . Unser Trainerteam Mike Hilgers und Markus Moll zeigten sich mehr als zufrieden mit der Moral und der Einstellung des Teams,eine gute Leistung zeigte auch der eingesetzte U20 Torhüter Mika Haferkorn in seinem ersten Spiel für den NeusserEV 1b. 

Die Tore für Neuss erziehlten Dennis Peters, Gordon Chandler und Moritz Walz 

Mehr lesen..
2020-10-16.jpg

NEV ringt Kobras nieder

Ein kleines Ausrufezeichen setzte das Team von Trainer Sebastian Geisler im ersten der zwei Wochenendduellen gegen die Dinslakener Kobras. Trotz des Fehlens von drei Verteidigern setzten sich die Neusser mit 6:4 gegen favorisierte Gäste durch. Torhüter Markus Endres und Stürmer Jesse Healy feierten einen erfolgreichen Einstand im Neusser Trikot.

Mehr lesen..
2020-10-17.jpg

Ein Bayer für’s Gehäuse

Nach dem Weggang von Ken Paßmann und Tjaard Jansen stand dem NEV mit Patrick Fücker plötzlich nur noch ein Torhüter zur Verfügung. Mit Jason Pollnow und Mika Haferkorn rücken zwei talentierte Goalies der eigenen U20 nach, die dort jedoch weiterhin gebraucht werden und aufgrund von Überschneidungen im Spielplan nicht immer für die „Erste“ auflaufen können. Dank der guten Kontakte zum Kooperationspartner Düsseldorfer EG wurde nun ein weiterer „Schnapper“ für den NEV gewonnen.
Jung und talentiert – Markus Endres passt perfekt in das Neusser Konzept. Der gebürtige Füssener schloss sich im Vorjahr der Düsseldorfer EG an, deren U20-Junioren in der Elite-Nachwuchsliga DNL spielen. Die Anfrage aus Neuss kam dem 19-Jährigen gerade recht, kann er doch so weitere Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln. 

Mehr lesen..
© 2013 - 2020 Copyright © 2019, Neusser EV